anne manzek
Kreativität braucht zwei Dinge:
Fülle und Leere.


Das lateinische cratio (Schöpfung) verbirgt sich darinn.
Entgegen landläufiger Meinungen gehe ich von der Tatsache aus, dass Kreativität in jedem von uns angelegt, also angeboren ist, und jederzeit wach gerufen werden kann.
Wenn Kreativität nicht sonderlich erwünscht ist oder wenig gefördert wird, dann ruht sie und wird eventuell ein wenig träge.
Weckt eure Kreativität und die eurer Kinder wo ihr nur könnt und lasst euch darin nicht beirren!

Kreativität ist für alle da!


Anne Manzek – Vita

1974 in Halle geboren, Aufgewachsen in Dessau und Berlin
seit den 1980er Jahren kontinuierliche Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie.
1991–1993 künstlerische Mitarbeit in der Theatergruppe »Example«/Jo Fabian.
1995–2001 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
mit den Schwerpunkten Buchgestaltung, Typografie und Illustration,
Diplomabschluß im Oktober 2001.
seit 1999 Verwirklichung von Buchprojekten im Kleinstverlag LÆSER edition
gemeinsam mit dem Berliner Gedichtemacher Michael Manzek.
2002 entsteht das Buch »Grenzen des Vorstellbaren«.
2002–2003 Meisterschülerin von Frau Prof. Nanne Meyer an der KHB Berlin.
2003–2009 Illustratorin und Gestalterin für die edition GALERIE VEVAIS.
seit 2004 als Künstlerin vertreten durch die EDITION TRODLER.
2005 und 2009 Geburt der Kinder.
2012 Gründung des Labels give beauty
seit 2015 Illustrationen für das Kinderbuchprojekt Falterburg

Anne Manzek arbeitet als selbstständige Grafikdesignerin und Künstlerin in Berlin.

Auszeichnungen

Meisterschülerstipendium der KHB 2003/04
Förderpreis für junge Buchgestalter der Stiftung Buchkunst 2002 für »Grenzen des Vorstellbaren«

Ausstellungen

2004 Die Stiftung Buchkunst zeigt Arbeiten junger Buchgestalter in Leipzig und Frankfurt.

2013 ArtEvent – Beteiligung mit Siebdrucken aus der Edition Trodler, Kleinmachnow

2016 Lange Nacht der Illustration, Café Sonnenkind, Berlin-Köpenick

2017 Vor der Erinnerung – Fotografie und Lyrik, 555°art – walk of art, gemeinsam mit dem Lyriker Michael Manzek, Café Sonnenkind, Berlin-Köpenick


© manzek / klink 2004-2016